Der Flug des Jagdfalken (kartoniertes Buch)

Historischer Roman
ISBN/EAN: 9783842520523
Sprache: Deutsch
Umfang: 496 S.
Format (T/L/B): 3.5 x 19 x 12 cm
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
14,90 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Schloss Hohenentringen, 1428. Als Georg von Ehingen hier geboren wird, ahnt niemand, dass er mit seinen Taten in die Geschichte eingehen wird. In Innsbruck, Freiburg und Rottenburg durchlebt er die harte Erziehung zum Ritter. Das hohe Ideal des Ritters als Beschützer der Christenheit im Kampf gegen die 'Ungläubigen' wird von nun an zu seinem Lebensziel. Deshalb begibt er sich auf Reisen und lernt zunächst an den europäischen Höfen die Bräuche und Vergnügungen des Adels kennen, Musik, Tanz und neueste Kleidermoden, die beliebte Beizjagd mit Falken und auch die erotischen Avancen mancher Hofdamen. Doch das ist nicht seine Welt - ihn zieht es hinaus, um sich in mutigen Kämpfen zu beweisen. Bei der Verteidigung der Insel Rhodos gegen türkische Angriffe spielt Georg eine wichtige Rolle. Er unternimmt gefährliche Seefahrten und eine abenteuerliche Pilgerreise ins Heilige Land, wo er von Wegelagerern entführt wird. Seinem Lebensziel kommt er näher, als er am Kriegszug gegen Granada teilnimmt, die letzte maurische Bastion auf der iberischen Halbinsel. Der Höhepunkt von Georgs Ritterdasein ist schließlich der riskante Zweikampf um Ceuta - sein Sieg über einen heidnischen Kontrahenten entscheidet die Schlacht zugunsten von Portugal, wodurch die Stadt bis heute ein europäischer Brückenkopf an der nordafrikanischen Küste geblieben ist.
Dietrich Weichold, geboren (1944) und aufgewachsen in Herrenberg, studierte in Tübingen Germanistik und Anglistik. Er unterrichtete Deutsch, Englisch und Spanisch an Gymnasien in Tübingen und Rottenburg und lehrte fünf Jahre an der Deutschen Schule in Madrid. Seit seiner Pensionierung hat er zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter mehrere Regionalkrimis. Er lebt mit seiner Frau in Ammerbuch-Entringen und hat von dort eine gute Sicht auf Schloss Hohenentringen, die Geburtsstätte des Georg von Ehingen.